NEUTRAL, ERFAHREN, UNABHÄNGIG

Ich engagiere mich für eine offene und ehrliche Aufklärung der Vorfälle sexueller Gewalt im Bistum Mainz.
Die Vertraulichkeit jeglicher Informationen und deren Herkunft ist für mich dabei selbstverständlich und verpflichtend. Gewünschte Anonymität werde ich gewährleisten.

Erfahren, Verstehen, Vorsorgen – EVV

Eine umfassende und unabhängige Aufklärung zu Taten gegen die sexuelle Selbstbestimmung im Verantwortungsbereich des Bistums Mainz im Zeitraum ab 1945 bis heute.


Was sind die Ziele:

Die Untersuchung befasst sich mit drei zentrale Fragestellungen, auf die Antworten gefunden werden sollen:

  • Gibt es konkrete Rahmenbedingungen/Strukturen im Bistum Mainz, die die Ausübung sexueller Gewalt befördert bzw. nicht verhindert haben?
  • Wie wurde mit Fällen sexueller Gewalt nach entsprechender Kenntnis im Bistum Mainz umgegangen?
  • Haben im Bistum Mainz von 1945 bis heute bisher unbekannte Fälle von sexuellem Missbrauch stattgefunden?

Welche Informationen (Eigenes Erleben und/oder Kenntnis durch Dritte) werden herangezogen:

  • Berichte über jegliche Wahrnehmung von sexueller Gewalt;
  • Berichte über jegliche Wahrnehmung von Anzeigen und Meldungen, bspw. an Verantwortliche der Einrichtung, der (Pfarr-)Gemeinde, Verantwortliche im Bistum, staatliche Stellen, Dritte;
  • Berichte über jegliche Wahrnehmung zum Umgang/Fortgang mit diesen Anzeigen/Meldungen;
  • Berichte über jegliche Wahrnehmung von Rahmenbedingungen im regionalen/persönlichen Umfeld der Taten, die die Ausübung sexueller Gewalt befördern konnten;
  • Berichte über jegliche Wahrnehmung von Rahmenbedingungen innerhalb der Instituts-, Gemeinde-, Dekanats- und/oder Bistumsleitung, die die Ausübung sexueller Gewalt befördern konnten.

– nicht abschließend –


Wer kann/soll sich melden:

  • Betroffene von sexueller Gewalt;
  • Unmittelbares persönliches Umfeld von Betroffenen (bspw. Familie, Mitschüler);
  • Mitglieder, Mitarbeiter und Verantwortliche in der (Pfarr-)Gemeinde;
  • Mitarbeiter und Verantwortliche des Bistums;
  • Mitarbeiter und Verantwortliche in Institutionen des Bistums (bspw. Schule, Internat, Caritas);
  • Weitere Zeugen und Wissensträger.

– nicht abschließend –

 

Ihr Ulrich Weber, Rechtsanwalt

................................................................................

 


0941 7060631
Ulrich Weber Rechtsanwalt
Harzstraße 22 I 93057 Regensburg


Berufsrechtliche Regelungen: § Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), § Berufsregelungen der Rechtsanwälte der Europäischen Union, § Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), § Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), § Fachanwaltsordnung (FAO) Die Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de/seiten/06.php eingesehen werden. Zuständige Aufsichtsbehörde: Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Fürther Straße 115, 90429 Nürnberg © ULRICH WEBER RECHTSANWALT 2015