TRANSPARENT, OFFEN, UNABHÄNGIG

Ich engagiere mich für eine offene und ehrliche Aufklärung der
Missbrauchs- und Misshandlungsfälle bei den Regensburger Domspatzen.

Foto
Foto
 

AKTUELLES zum Abschlussbericht:

ABSCHLUSS NACH 2 JAHREN

Pressekonferenz zur Untersuchung der Misshandlungs-und Missbrauchsfälle bei den Domspatzen in der zweiten Juliwoche 2017

Nach etwas mehr als zwei Jahren intensiver Untersuchung der Misshandlungs- und Missbrauchsvorfälle bei den Regensburger Domspatzen ab 1945 kann ich in der zweiten Juliwoche 2017 meine Untersuchungsergebnisse der Öffentlichkeit vorstellen. Die enorme erfasste Datenmenge aus einem Zeitraum ab 1945 hat eine umfangreiche Strukturierungs- und Einordungsarbeit erfordert, um dem hohen Qualitätsanspruch an die Untersuchungsergebnisse im Sinne aller Beteiligten gerecht zu werden. Explizit möchte ich mich bei allen Verfahrensbetroffenen, bei der Öffentlichkeit respektive den Medien und dem Auftraggeber bedanken, dass mir die Zeit für die professionelle Auswertung der Datenflut gegeben wurde.

Bis zur Pressekonferenz, die in der Woche vom 10. Juli 2017 terminiert wird, werden die Kernaussagen des sehr umfangreichen Untersuchungsberichtes in komprimierter Form aufgearbeitet, um eine tagesaktuelle Berichterstattung durch die Medien zu unterstützen. Ich bitte um Verständnis, dass bis zur Pressekonferenz keine Fragen zu konkreten Berichtsinhalten beantwortet werden können. Der genaue Termin der Pressekonferenz wird rechtzeitig bekanntgegeben.

........................................................................

AKTUELLES zum Anerkennungsverfahren:

Zum Stand des Anerkennungsverfahrens wird gesondert berichtet werden.

................................................................................

HINSEHEN

… bedeutet für mich eine offene und neutrale Wahrnehmung aller Dinge, die Betroffene und Beteiligte mitzuteilen haben. Hinsehen heißt aber auch, das Leid der Opfer sichtbar zu machen. Die Umstände transparent zu machen, die zu den Taten selbst und dazu führen konnten, dass sie über Jahrzehnte im Dunklen blieben.
 

ZUHÖREN

… bricht das Schweigen. Zuhören heißt für mich,  aufgeschlossen sein, wahrnehmen, ernst nehmen. Nur wenn ich allen Beteiligten zuhöre, kann ich ihren berechtigten Bedürfnissen Gehör verschaffen.
 

ANTWORTEN

… kann nur der bekommen, dessen Fragen gehört worden sind. Eine echte Antwort ist immer Erwiderung, Reaktion und im besten Fall Impuls für eine Veränderung. Zu dieser Veränderung möchte ich beitragen.

 

 

Seien Sie Teil der Aufklärung.
Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich
und meine zuständige Mitarbeiterin Gabriele Hierl:
0941 7060631
uweber@uw-recht.org
ghierl@uw-recht.org
Ulrich Weber Rechtsanwalt
Montag - Donnerstag: 9:00 - 16:00 Uhr
Harzstraße 22 I 93057 Regensburg